Vätternrundan… 300 km durch die Nacht

Die jährlich stattfindende “Vätternrundan” ist ein Ereignis, dass Massen an Radsportfans aus der ganzen Welt nach Schweden lockt. Diesem Ruf folgten in diesem Jahr auch die EXPOBIKER, die bei dem 300 Kilometer langen Rennen rund um den Vätternsee antraten – gemeinsam mit rund 22.000 anderen Radsportbegeisterten.

Nach der Ankunft wurde zunächst die schöne Stadt Linköping zu Fuß erkundet, bevor am Abend gemeinsam der Energiespeicher bei einem leckeren Essen  aufgefüllt wurde. Freitags wurde es dann ernst. Morgens ging es entlang des kleines Flüsschens Stangan auf eine kleine Lockerungsrunde. Am späten Nachmittag machten sich die EXPOBIKER per Shuttle auf den Weg ins 40 Kilometer entfernte Motala. Dort war alles bestens organisiert und vorbereitet. Eine Ausstellungsfläche und ein ausgezeichneter Espressostand verkürzten die Wartezeit.

Nachdem die Startunterlagen abgeholt wurden, wurden die letzten Taktiken in Bezug auf Essen und Renntempo besprochen. Um Punkt 20.40 Uhr war es dann soweit, das Abenteuer startete. Angetrieben durch die Anfeuerungsrufe der vielen Zuschauer unterwegs, die auch in der Nacht alles gaben und eine großartige Stimmung verbreiteten, waren die ersten EXPOBIKER bereits morgens um 6.13 Uhr im Ziel. Nach und nach kamen alle Teilnehmer abgekämpft, aber glücklich im Ziel an.

Alle waren sich einig: Schweden und die Vätternrundan waren definitiv eine Reise wert!

Ein Dankeschön gilt der Wertgrund AG.

 

Hier gibt es noch einige Bilder: