EXPOBIKE radelt für Stiftung Off Road Kids

Weidemann_NW_A3421

Scheckübergabe an die Off Road Kids 2014 auf dem “Tag der Immobilienwirtschaft”

Die Stiftung hilft Straßenkindern und jungen Obdachlosen in Deutschland und betreibt Streetwork-Stationen in Berlin, Dortmund, Hamburg und Köln. Seit 1994 haben die Sozialarbeiter fast 3.000 jungen Menschen erfolgreich von der Straße geholfen. Für ihr ergebnisorientiertes Konzept wurde die Stiftung sowohl vom Weltwirtschaftsforum als auch von der Schweizer Jacobs Foundation ausgezeichnet.
EXPOBIKE unterstützt diese Arbeit seit 2011 mit dem Erlös aus den eigenen Veranstaltungen.

„Off Road Kids kümmert sich darum, dass viele junge Menschen, die in einer extrem unglücklichen Situation auf den Straßen unserer Städte leben, wieder ein Zuhause und ein Dach über dem Kopf bekommen. Das passt ideal zu dem Anspruch der Sponsoren aus der deutschen Immobilienwirtschaft, Immobilien zu entwickeln und zu realisieren, in den Menschen sich wohl und zuhause fühlen”, so Jean-Paul Hohr (2. Vorsitzender des ImmoSporte.V.).

Bislang kamen mehr als 35.000 Euro für die Off Road Kids zusammen.

Mehr Informationen über die Stiftung erhalten Sie hier.

 ExpoBike 2011 radelt für Stiftung Off Road Kids

Die Veranstalter der ExpoBike 2011, der Charity-Rennradtour von Köln nach München, haben entschieden, den Erlös der Veranstaltung für die Off Road Kids Stiftung in München zu spenden, welche sich um obdachlose Kinder in Deutschland kümmert. Seit 1994 hilft Off Road Kids Straßenkindern und konnte seither mehr als 2000 jungen Menschen neue Perspektiven geben. Ausschließlich mit Hilfe von Spendengeldern betreibt Off Road Kids überregionale Straßensozialarbeit mit Streetworkern in Berlin, Hamburg, Dortmund und Köln. Schirmherr und Vorsitzender des Beirates der Stiftung ist der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube.

Bis zu 2.500 Kinder und Jugendliche geraten in Deutschland jährlich auf die Straße. Etwa 300 davon trifft das Schicksal hart: Sie werden zu Straßenkindern, die vor Vernachlässigung, Misshandlung und Missbrauch geflohen sind und ihr Überleben mit Bettelei, Prostitution oder Kleindiebstahl sichern müssen. Sie träumen dennoch von Geborgenheit und wollen nicht dauernd auf der Straße leben. Das Ziel der überregionalen Straßensozialarbeit von Off Road Kids ist, dass aus „Ausreissern“ gar nicht erst Straßenkinder werden. Die Prämisse der Stiftung und Ihrer Mitarbeiter ist es, die bestmögliche Perspektive für jedes einzelne Straßenkind zu recherchieren.

Jean-Paul Hohr, Vorstand des Vereins ImmoSport e. V. aus Köln, erklärt zu den Gründen der Entscheidung: „Off Road Kids kümmert sich darum, dass viele junge Menschen, die in einer extrem unglücklichen Situation auf den Straßen unserer Städte leben, wieder ein Zuhause und ein Dach über dem Kopf bekommen. Das passt ideal zu dem Anspruch der Sponsoren aus der deutschen Immobilienwirtschaft, Immobilien zu entwickeln und zu realisieren, in denen Menschen sich wohl und zuhause fühlen.“

Hauptförderer von Off Road Kids sind namhafte Unternehmen und Konzerne aus Deutschland wie etwa die Vodafone Stiftung, die Deutsche Bahn AG, die Bausparkasse Schwäbisch Hall, die Permira Beteiligungsberatung GmbH und Alcatel Lucent. Diese Namen sowie weitere Institutionen wie die Franz Beckenbauer Stifung und der Red Nose Day von RTL und Pro Sieben sind Garant für die Seriosität und Effizienz von Off Road Kids, so dass auch die Sponsoren der ExpoBike 2011 sicher gehen können, dass das Geld wirklich hilft.

Mehr als 20 namhafte Sponsoren aus der Immobilienwelt unterstützen die Veranstaltung, die den Gedanken der Nachhaltigkeit und des sozialen Engagements verfolgt. Zwischen dem 27. September und dem 2. Oktober 2011 fahren rund 70 Teilnehmer aus ganz Deutschland die etwa 640 km lange Strecke zur Internationalen Fachmesse Expo Real, die am 4. Oktober 2011 in München beginnt.

www.offroadkids.deExpoBike 2011 radelt für Stiftung Off Road Kids

Die Veranstalter der ExpoBike 2011, der Charity-Rennradtour von Köln nach München, haben entschieden, den Erlös der Veranstaltung für die Off Road Kids Stiftung in München zu spenden, welche sich um obdachlose Kinder in Deutschland kümmert. Seit 1994 hilft Off Road Kids Straßenkindern und konnte seither mehr als 2000 jungen Menschen neue Perspektiven geben. Ausschließlich mit Hilfe von Spendengeldern betreibt Off Road Kids überregionale Straßensozialarbeit mit Streetworkern in Berlin, Hamburg, Dortmund und Köln. Schirmherr und Vorsitzender des Beirates der Stiftung ist der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube.

Bis zu 2.500 Kinder und Jugendliche geraten in Deutschland jährlich auf die Straße. Etwa 300 davon trifft das Schicksal hart: Sie werden zu Straßenkindern, die vor Vernachlässigung, Misshandlung und Missbrauch geflohen sind und ihr Überleben mit Bettelei, Prostitution oder Kleindiebstahl sichern müssen. Sie träumen dennoch von Geborgenheit und wollen nicht dauernd auf der Straße leben. Das Ziel der überregionalen Straßensozialarbeit von Off Road Kids ist, dass aus „Ausreissern“ gar nicht erst Straßenkinder werden. Die Prämisse der Stiftung und Ihrer Mitarbeiter ist es, die bestmögliche Perspektive für jedes einzelne Straßenkind zu recherchieren.

Jean-Paul Hohr, Vorstand des Vereins ImmoSport e. V. aus Köln, erklärt zu den Gründen der Entscheidung: „Off Road Kids kümmert sich darum, dass viele junge Menschen, die in einer extrem unglücklichen Situation auf den Straßen unserer Städte leben, wieder ein Zuhause und ein Dach über dem Kopf bekommen. Das passt ideal zu dem Anspruch der Sponsoren aus der deutschen Immobilienwirtschaft, Immobilien zu entwickeln und zu realisieren, in denen Menschen sich wohl und zuhause fühlen.“

Hauptförderer von Off Road Kids sind namhafte Unternehmen und Konzerne aus Deutschland wie etwa die Vodafone Stiftung, die Deutsche Bahn AG, die Bausparkasse Schwäbisch Hall, die Permira Beteiligungsberatung GmbH und Alcatel Lucent. Diese Namen sowie weitere Institutionen wie die Franz Beckenbauer Stifung und der Red Nose Day von RTL und Pro Sieben sind Garant für die Seriosität und Effizienz von Off Road Kids, so dass auch die Sponsoren der ExpoBike 2011 sicher gehen können, dass das Geld wirklich hilft.

Mehr als 20 namhafte Sponsoren aus der Immobilienwelt unterstützen die Veranstaltung, die den Gedanken der Nachhaltigkeit und des sozialen Engagements verfolgt. Zwischen dem 27. September und dem 2. Oktober 2011 fahren rund 70 Teilnehmer aus ganz Deutschland die etwa 640 km lange Strecke zur Internationalen Fachmesse Expo Real, die am 4. Oktober 2011 in München beginnt.

www.offroadkids.de

 

Schreib einen Kommentar